I kann's! I trau mer's zu! 3

Von 2011 bis 2015 wurde das Projekt I kann's! I trau mer's zu! zur Etablierung eines gleichmäßigen Zugangs von jungen Frauen und Männern zu den verschiedenen Lehrberufen umgesetzt. Fachlich begleitet vom Verein Amazone erarbeiteten die beteiligten Betriebe Julius Blum GmbH, Getzner Textil AG, GRASS GmbH, KRAL AG und Zumtobel Lighting GmbH Möglichkeiten, Mädchen anzusprechen, sie in ihren Ausbildungszielen zu unterstützen und in ihrer beruflichen Zufriedenheit zu stärken. Zur Bewusstseinsbildung für technisch-handwerkliche Betriebe wurden die I kann’s!-Checkliste und der Indikatoren Katalog erstellt und öffentlichkeitswirksame Maßnahmen realisiert.

Überblick zu den I kann’s!-Phasen:

  • Jänner 2011 bis Dezember 2012: In I kann's! I trau mer's zu! 1 standen die Mädchen im Mittelpunkt. Gemeinsam mit ihnen entwickelte der Verein Amazone für die I kann’s!-Betriebe eine Checkliste.
  • Dezember 2013 bis November 2015: In I kann's! I trau mer's zu! 2 fanden die I kann's!-Betriebe Antworten auf die Fragen der Mädchen und formulieren im Indikatoren Katalog Perspektiven.
  • In I kann's! I trau mer's zu! 3 wird seit Jänner 2016 an der Umsetzung der Indikatoren gearbeitet und ein aktiver Kulturwandel in den I kann's!-Betrieben unterstützt. Diese langfristige Arbeitsweise an den kulturverändernden Prozessen generiert breit gefächerte Erkenntnisse, die sowohl für die I kann's!-Betriebe, als auch für andere interessierte technische Betriebe von Bedeutung sind.

I kann's! I trau mer's zu! 3 wird derzeit mit den vier Vorarlberger Unternehmen Getzner Textil AG, GRASS GmbH, KRAL AG und Zumtobel Lighting GmbH umgesetzt. Die V.E.M. und die Lehrlingsabteilung der Vorarlberger Arbeiterkammer unterstützen das Projekt in Kooperation mit dem Verein Amazone.

 

Logoleiste aller ProjektpartnerInnen

 

Infobox

Sie wollen mehr Details zum Projekt erfahren? Bitte kontaktieren Sie Karin Fitz:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+43 5574 45801