Barbiefreie Zone

Blonde Barbie vor Plakat

Spaßig, peppig und interaktiv entführt die Wanderausstellung Barbiefreie Zone in die bunte und vielseitige Welt der Mädchen!

Anhand der Ausstellung Barbiefreie Zone wurden die Inhalte der Mädchenarbeit sowie die gesellschaftliche Rolle der Frau aufgearbeitet und kreativ dargestellt. Zehn Kuben mit adaptieren Barbiepuppen wurden gemeinsam mit Mädchen des Mädchenzentrums Amazone entworfen und gestaltet. Mit dem Symbol der besten Puppenfreundin zeigt die Barbiefreie Zone die Herausforderungen einer komplexen Mädchenwelt auf. 

 

 

Mit Fragen und Informationen zu den Themen Gewalt, Alkohol, Berufsorientierung, Sexualität, Sexismus, Schönheitsideale, Migration, Geschichte und Besitz regen sie zum Nachdenken und zum Diskurs an. Professionell geschulte Peer Mädchen des Vereins Amazone führen durch die Ausstellung, beantworten Fragen und verbinden die Kuben mit frauen- und gesellschaftspolitisch aktuellen Daten und Themen.

 

Lachende Betrachterin vor Vitrine mit Barbie im DirndlAusstellungsplätze gesucht!
Als Wanderausstellung konzipiert, hat die Barbiefreie Zone zum Ziel, diese Themen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Um dies zu realisieren, ist der Verein Amazone auf der Suche nach geeigneten Ausstellungsräumlichkeiten. Interessierte können die Ausstellung begleitet von den Peer Mädchen beim Verein Amazone buchen.

 

 

 

Interessiert?
Wir kommen gerne auch zu Ihnen! Infos zur Wanderausstellung Barbiefreie Zone:
+43 5574 45801 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!